8 Hühnerteile (Flügerln, Keulen, Brustfleisch mit Haut etc.)
1 Tl Curry
1/2 Tl Paprikapulver
2 Knoblauchzehen
Salz
2 kleine Chilischoten ("Lemon Drops")
2 El Olivenöl
10 dag rote Linsen
1 Schalotte
2 Knoblauchzehen
etwas Butter
10 dag gekochte Maroni
3 kleine gelbe Paprika
4 El Pinienkerne
1 Granatapfel
12 dag Fetakäse
3 Minzezweige
Pfeffer
Rezept der Woche: Exotisches Curry-Chili-Huhn

Exotisches Curry-Chili-Huhn

Rezept der Woche

8 Hühnerteile (Flügerln, Keulen, Brustfleisch mit Haut etc.)
1 Tl Curry
1/2 Tl Paprikapulver
2 Knoblauchzehen
Salz
2 kleine Chilischoten ("Lemon Drops")
2 El Olivenöl
10 dag rote Linsen
1 Schalotte
2 Knoblauchzehen
etwas Butter
10 dag gekochte Maroni
3 kleine gelbe Paprika
4 El Pinienkerne
1 Granatapfel
12 dag Fetakäse
3 Minzezweige
Pfeffer

Zubereitung

Zubereitung:
Für die Marinade 2 Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Chilischoten entkernen und in feine Ringe schneiden. Knoblauch, Curry, Paprikapulver, Pfeffer, Salz, Chilischoten und Öl in einer Schüssel verrühren und die Hühnerteile mit der Marinade bepinseln und gut durchziehen lassen. Backrohr auf 180 Grad vorheizen. Die Hühnerteile in einen Bräter geben und im Rohr dann ca. 70 bis 90 Minuten mit der Marinade auf unterer Schiene braten, dabei öfters mit dem Bratensaft übergießen. Währenddessen Schalotte und Knoblauch fein hacken und in wenig Butter glasig anschwitzen. Die Linsen waschen, zu den Schalotten geben und mit 200 ml Wasser aufgießen, leicht köcheln lassen. 1 El Curry einrühren. Paprika in kleine Streifen schneiden, zugeben und mitdünsten lassen. Dabei immer wieder umrühren, gegebenenfalls noch etwas Flüssigkeit zugießen. Zum Schluss mit einer Gabel auflockern. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Die Minze hacken. Kurz vor Ende der Garzeit die Maroni zu den Linsen geben. Minze daüber streuen und einrühren. Vom Herd nehmen. Die Granatapfelkerne vorsichtig mit einem Löffel auslösen.

Psst – Keine Rezepte verpassen!

Folgen Sie uns auf YouTube und holen Sie sich jeden Freitag ein neues Rezept als Inspiration.
Wir wünschen Ihnen schon jetzt viel Spaß und gutes Gelingen beim Nachkochen.

Videos abonnieren

Servieren:
Die roten Linsen auf Tellern anrichten. Mit zerbröseltem Feta, Pinien- und Granatapfelkernen bestreuen und die knusprig gebratenen Hühnerteile darauf anrichten. Den Bratensaft leicht darüber laufen lassen.

Mit freundlicher Unterstützung von