50 dag mehlige Erdäpfel
20 dag frischer Blattspinat
15 dag glattes Mehl
8 dag Dinkelgries
4 dag Butterflocken
1 Dotter
Salz
Muskat
1 /4 Zucchini
1 roter Spitzpaprika
einige Artischockenstücke aus dem Glas
Cocktailparadeiser
Chorizo nach Belieben
Salz
Pfeffer
Öl zum Braten
frischer Schnittlauch für die Garnitur

Erdäpfel-Spinat-Blinis

Rezept der Woche

50 dag mehlige Erdäpfel
20 dag frischer Blattspinat
15 dag glattes Mehl
8 dag Dinkelgries
4 dag Butterflocken
1 Dotter
Salz
Muskat
1 /4 Zucchini
1 roter Spitzpaprika
einige Artischockenstücke aus dem Glas
Cocktailparadeiser
Chorizo nach Belieben
Salz
Pfeffer
Öl zum Braten
frischer Schnittlauch für die Garnitur

Zubereitung

Die Erdäpfel mit Schale im Druckkochtopf weich garen, schälen und - etwas ausgekühlt - durch die Erdäpfelpresse drücken. Gewaschenen Spinat etwa 3 Minuten blanchieren, anschließend mit dem Mixstab pürieren. Die völlig erkalteten gepressten Erdäpfel mit dem Spinat und den restlichen Teigzutaten vermischen, würzen und zu einem glatten Teig verarbeiten. Ca. 30 Minuten rasten lassen. Den Erdäpfel-SpinatTeig zu einer Rolle formen, mit dem Messer gleichmäßige Stücke herunterschneiden und jede Teigportion zu runden, dünnen Blinis mit etwa 12 cm Durchmesser formen. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Blinis beidseitig knusprig herausbacken. Gut abtropfen lassen und auf ein Backblech legen. Zucchini und den roten Spitzpaprika in Scheiben bzw. Ringe schneiden. Artischocken und Cocktailparadeiser vorbereiten. Chorizo in dünne Scheiben schneiden. Die Blinis mit Wurst und Gemüse belegen, mit Salz und Pfeffer würzen und im Backofen bei hoher Temperatur gratinieren. Mitfrisch geschnittenem Schnittlauch bestreuen und servieren.

Psst – Keine Rezepte verpassen!

Folgen Sie uns auf YouTube und holen Sie sich jeden Freitag ein neues Rezept als Inspiration.
Wir wünschen Ihnen schon jetzt viel Spaß und gutes Gelingen beim Nachkochen.

Videos abonnieren

Mit freundlicher Unterstützung von