Lachs Teriyaki

250g Lachsfilet

Teriyaki Marinade

0,5 Liter Rotwein
0,2 Liter Portwein rot
0,2 Liter Traubensaft rot
80g Zwiebeln
1 Knoblauch
40g Ingwer
50g Zucker
25g Honig/Glucose
100g Soja Sauce

Beilagen

Reis nach Wahl zubereiten und Gurkensalat

Nussecken

2 Böden Mürbteig.

Pro Boden

350g Mehl
250g Butter
125g Zucker
1 Ei
Salz

Nussmasse

375 g gehobelte Haselnüsse
270 g Butter
170 g Zucker
170 g Honig
100 g Obers
Marmelade (Z.B Ribisel, Marille etc.)
Lachs Teriyaki und verführerische Nussecken

Lachs Teriyaki und verführerische Nussecken

Herzig kochen

Lachs Teriyaki

250g Lachsfilet

Teriyaki Marinade

0,5 Liter Rotwein
0,2 Liter Portwein rot
0,2 Liter Traubensaft rot
80g Zwiebeln
1 Knoblauch
40g Ingwer
50g Zucker
25g Honig/Glucose
100g Soja Sauce

Beilagen

Reis nach Wahl zubereiten und Gurkensalat

Nussecken

2 Böden Mürbteig.

Pro Boden

350g Mehl
250g Butter
125g Zucker
1 Ei
Salz

Nussmasse

375 g gehobelte Haselnüsse
270 g Butter
170 g Zucker
170 g Honig
100 g Obers
Marmelade (Z.B Ribisel, Marille etc.)

Zubereitung

Für die Marinade zuerst Rotwein, Portwein und Traubensaft auf die Hälfte reduzieren und anschließend die geschnittenen Zwiebeln, Knoblauch, grob geschnittenen Ingwer, Honig/Zucker und Sojasauce dazu geben und weiterköcheln lassen. Die Marinade soll schön glänzend und zähflüssig werden. (Ev. mit etwas Stärke abbinden.) Die Marinade durch ein Sieb gießen und fertig ist die selbstgemachte Teriyaki Sauce. Jetzt den Lachs salzen, rundherum leicht melieren und in Öl auf beiden Seiten kurz anbraten. In der Mitte kann der Lachs noch roh sein. Jetzt wird die Marinade auf den Lachstücken verteilt und für ein paar Minuten im Rohr bei 160 Grad garen. Die Gurken entkernen salzen und zuckern und im Sieb abtropfen lassen. Anschließend ausdrücken und mit süß-saurer Soße, Sesam Öl, Limettenabrieb, Limettensaft und Sesam marinieren. Auf Wunsch können auch Ingwerwürfel in die Marinade gegeben werden. Anschließend den Lachs noch einmal mit Marinade bepinseln, mit Sesam bestreuen und mit Reis und Gurkensalat anrichten.

Es werden zwei Mürbteigböden benötigt! Für den Mürbteig alle zimmerwarmen Zutaten kurz und locker zusammenkneten. Zwei Kugeln formen und für 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen. Beide Kugeln herausnehmen, etwas Temperatur annehmen lassen und ca. 0,3 cm dünn ausrollen und auf 2 Backbleche legen. Im Rohr bei 180 Grad Umluft ein paar Minuten goldbraun backen und dann auskühlen lassen. Die Platten vorsichtig auf die Größe einer Auflaufform schneiden. Ein Platte unten einlegen und mit Marmelade bestreichen. Die zweite Platte darüberlegen.

Psst – Keine Rezepte verpassen!

Folgen Sie uns auf YouTube und holen Sie sich jeden Freitag ein neues Rezept als Inspiration.
Wir wünschen Ihnen schon jetzt viel Spaß und gutes Gelingen beim Nachkochen.

Videos abonnieren

Für die Nussmasse die Butter in einen Topf geben, Zucker und Honig dazugeben. Dann mit Obers aufgießen und hellbraun karamellisieren. Jetzt die gehobelten Haselnüsse zugeben und die Masse gut durchmischen. Anschließend die Nussmasse auf der obere Teigplatte gleichmäßíg verteilen und im Kühlschrank kaltstellen. Danach aus der Form holen und kunstvoll in Nussecken-Form schneiden. Die Spitze der herzigen Nussecken noch in flüssige Schokolade tunken, kurz erkalten lassen und genießen.

Mit freundlicher Unterstützung von