Kuchenboden

2 Eier
100ml geschmacksneutrales Pflanzenöl
1 TL Vanillezucker
100ml Mineralwasser
100g Zucker
1 Prise Salz
100g Mehl
2 TL Backpulver
50g Kokosraspeln
2 EL Kakao
Zitronenabrieb

Kokos Crumble

150g Kokosraspeln
150g Butter
150g brauner Zucker
150g Mehl glatt
1 TL Vanillezucker
1 Prise Salz

Bayrische Kokoscreme

125g Kokosmilch aus der Dose
1 TL Vanillezucker
1 Dotter
25g Staubzucker
1,5 Blatt Gelatine
125g Obers

Ananaskompott

3 EL Zucker
Ananassaft
4 Scheiben frische Ananas
1 Prise Zimt gemahlen

Exotisches Dessert im Glas

Cooking Stars

Kuchenboden

2 Eier
100ml geschmacksneutrales Pflanzenöl
1 TL Vanillezucker
100ml Mineralwasser
100g Zucker
1 Prise Salz
100g Mehl
2 TL Backpulver
50g Kokosraspeln
2 EL Kakao
Zitronenabrieb

Kokos Crumble

150g Kokosraspeln
150g Butter
150g brauner Zucker
150g Mehl glatt
1 TL Vanillezucker
1 Prise Salz

Bayrische Kokoscreme

125g Kokosmilch aus der Dose
1 TL Vanillezucker
1 Dotter
25g Staubzucker
1,5 Blatt Gelatine
125g Obers

Ananaskompott

3 EL Zucker
Ananassaft
4 Scheiben frische Ananas
1 Prise Zimt gemahlen

Zubereitung

Kuchenboden: Alle Zutaten außer Mehl und Backpulver schaumig rühren. Dann das Mehl mit Backpulver und dem Kakao in die Eimasse sieben und unterheben. Jetzt die Kokosraspeln einrühren. Anschließend in eine ausgefettete Springform füllen und bei 180°C Umluft ca. 15-20min backen. Nachdem der Boden etwas ausgekühlt ist, jeweils einen Boden in der Größe der Dessertgläser rund ausstechen und in die Gläser legen.

Crumble: Die Kokosraspeln in einer kleinen Pfanne anrösten. Alle Zutaten miteinander verkneten und Streusel formen. Bei 160°C, 10-15min backen (goldbraun).

Bayrische Creme: Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Kokosmilch über dem Wasserbad erhitzen. Zucker mit Dotter, Salz und Vanillezucker mit einem Schneebesen verrühren und langsam etwas von der heißen Milch dazu geben. Unter stetigem Rühren in eine Schüssel geben und über dem Wasserbad auf 75°C erhitzen. Dann von der Hitze nehmen, die Gelatine ausdrücken und in der warmen Ei-Milch Masse auflösen. Das Obers steif schlagen. Wenn die Creme abgekühlt ist, das Obers unterheben und in einen Spritzbeutel füllen. Die Creme muss sofort verarbeitet werden, sonst stockt sie.

Psst – Keine Rezepte verpassen!

Folgen Sie uns auf YouTube und holen Sie sich jeden Freitag ein neues Rezept als Inspiration.
Wir wünschen Ihnen schon jetzt viel Spaß und gutes Gelingen beim Nachkochen.

Videos abonnieren

Ananaskompott: Den Zucker in einem kleinen Topf karamellisieren, dann mit dem Ananassaft ablöschen und den Zimt hinzufügen. Die Ananas in kleine Würfel schneiden und in dem Sud einkochen. Mit Ananassaft, Zucker und Zitronensaft abschmecken.

Ananaschips (am Vortag): Den Backofen auf 100°C vorheizen. Die Ananasscheiben auf Küchenrolle legen, damit die Feuchtigkeit aufgesogen wird. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und 1 Stunde backen/trocknen. Dann die Scheiben wenden und eine weitere Stunde backen/trocknen. Nun die Scheiben in eine Muffinform legen und wiederum 1 Stunde backen, bis sie getrocknet sind. Dann die Hitze abdrehen und die Ananasblüten weiter im Ofen trocknen lassen.

Fertigstellung: In den Boden der Gläser den ausgestochenen Schokokuchen legen. Dann etwas von der Creme darauf dressieren und mit einem Löffel das Ananaskompott in das Glas schlichten. Nach Belieben kann man nun ein paar Schokoraspeln darüber streuen. Die letzte Schicht ist Kokos-Crumble. Am Schluss noch einen Tupfen Creme in die Mitte der Gläser dressieren und die Ananasblüten daraufsetzen. Exostisch-köstlich!

Mit freundlicher Unterstützung von