1 Tasse Basmatireis
30 dag Hühnerfilet
1 Zucchini
15 dag Zuckerschoten
15 dag Pilze nach Wahl (Wiesenchampignons
Kräuterseitlinge
4 mittelgroße Paradeiser
1 rote Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Limette
1 Stückchen frischer Ingwer
Chili
1 Bund frischer Koriander
250 ml Kokosmilch
Sojasauce
Kurkuma
Olivenöl
Salz
Pfeffer
Weißwein
frisches Basilikum

Das schnelle Lieblings-Curry

Rezept der Woche

1 Tasse Basmatireis
30 dag Hühnerfilet
1 Zucchini
15 dag Zuckerschoten
15 dag Pilze nach Wahl (Wiesenchampignons
Kräuterseitlinge
4 mittelgroße Paradeiser
1 rote Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Limette
1 Stückchen frischer Ingwer
Chili
1 Bund frischer Koriander
250 ml Kokosmilch
Sojasauce
Kurkuma
Olivenöl
Salz
Pfeffer
Weißwein
frisches Basilikum

Zubereitung

Reis in einen Topf geben, mit zwei Tassen Wasser aufgießen und salzen. Den Reis bei mittlerer Hitze zugedeckt köcheln lassen. Zwiebel fein schneiden, Knoblauchzehen andrücken. Zucchini würfeln. Paradeiser vierteln, die Zuckerschoten putzen und halbieren. Das Gemüse in eine Schüssel geben, mit abgeriebener Limettenschale, etwas Chili, geschälten und geriebenen Ingwer und gehackten Koriander würzen und mit einem Schuss Olivenöl beträufeln. Salzen, pfeffern und umrühren. Öl in einer Pfanne erhitzen. Die gewürfelten Hühnerfilets darin anbraten. Pilze schneiden, dazu geben und weiter braten. Etwas Weißwein zugießen und mit Kokosmilch ablöschen. Das Gemüse unterheben und mit Sojasauce und Kurkuma abschmecken. 10 bis 15 Minuten leicht köcheln lassen. Den Reis auf einer Platte anrichten, Pfanneninhalt darüber gießen, mit gezupftem Basilikum und Koriander garnieren.

Psst – Keine Rezepte verpassen!

Folgen Sie uns auf YouTube und holen Sie sich jeden Freitag ein neues Rezept als Inspiration.
Wir wünschen Ihnen schon jetzt viel Spaß und gutes Gelingen beim Nachkochen.

Videos abonnieren

Tipp: Verfeinern Sie den Reis mit Ingwer und geben sie für eine hübschere Farbe Curcuma in das Curry. Dafür zirka ein Drittel der Ingwerknolle in grobe Stücke schneiden und zum köchelnden Reis dazugeben. Etwas Curcuma in die Pfanne mit der Kokosmilch reiben, bis die gewünschte, gelbe Note erreicht ist.

Mit freundlicher Unterstützung von